Protokoll über die Mitgliederversammlung vom Freitag, den 29. April 2016, um 20:00 Uhr im Stavenhagenhaus, Frustbergstr. 4, 22453 Hamburg

 

Tagesordnung:

 

1.   Eröffnung der Mietgliederversammlung und Begrüßung

 

2.   Feststellung der form- und fristgerechten Einberufung der Versammlung und

      deren Beschlussfähigkeit

 

3.   Ehrungen

 

4.   Bericht des Vorstandes:

                        a) 1. Vorsitzender

                        b) 1. Hauptkassierer

 

5.   Bericht des Kassenprüfer

 

6.   Entlastung

                        a) der Hauptkasse

                        b) des Vorstandes

 

7. Wahlen des Vorstandes:

                        a) des 1. Vorsitzenden

                        b) des 1. Hauptkassierers

                        c) Der Kassenprüfer

 

8.  Anträge

 

9. Verschiedenes      

 

 

 

 

 

 

Zu Punkt 1: Eröffnung der Mitgliederversammlung und Begrüßung

           

Um 20:10 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende Hans Thanbichler die Mitgliederversammlung

und begrüßt die Anwesenden. Es sind 64 Mitglieder erschienen.

 

Zu Punkt 2: Feststellung der form- und fristgerechten Einberufung der Versammlung und deren Beschlussfähigkeit Begrüßung

 

Es wird festgestellt, dass die Einberufung form- und fristgerecht erfolgt ist und dass die Versammlung beschlussfähig ist.

 

 

Zu Punkt 3: Ehrungen

 

Für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit wurde folgendes Mitglied mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet

 

  • Almut Wolter

 

Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden folgende Mitglieder mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet

 

  • Ilse Bambach (abwesend)
  • Rolf Kühl

 

 

Zusätzlich wurde Thorsten Mundt für seine 40 jährige Schiedsrichtertätigkeit geehrt 

               

 

 

 

Zu Punkt 4: Bericht des Vorstandes

 

  1. 1. Vorsitzende
  2. 2. Vorsitzende
  3. 1. Hauptkassierer

 

 

4. a) Bericht des 1.Vorsitzenden

 

Die Gesamtsituation unserer Sportvereinigung kann als gut bezeichnet werden.

Die Verwaltungsarbeit ist zwar aufwendiger und zeitraubender geworden, auch der Umgang mit Flüchtlingen war ein Thema, doch letztendlich konnten alle Aufgaben im Verwaltungsbereich, auch in Eurem Interesse bewältigt werden.

 

Kernpunkt des Thema-Kunstrasenplatz, neues Umkleidehaus und Vereinshaus inkl. eines Gymnastikraumes beschäftigte uns bis ins Jahr 2016 intensiv.

In etlichen Sitzungen mit Behörde, HSB und Stadtgrün wurde geredet und diskutiert. Man kam aber nicht voran.

Nun wo eigentlich der Baubeginn starten sollte kam plötzlich und für uns völlig unerwartet eine völlig neue Bauplanung aufs Trapez. Dieses bedeutet das sich das ganze Bauvorhaben um mindestens 1 Jahr verzögert, denn wir alle wissen wie „schnell“ der Behördenapparat arbeitet. Warten wir es ab, es gibt noch vieles zu bereden und zu beachten. Insbesondere und das ist das Wichtigste ist die Finanzierung. Um nicht unwissend in die entscheidenen Phasen der gesamten Planung zu gehen, haben wir mit dem Architekten Helmut Hertel einen fachmännischen externen Berater einbezogen und ins Boot geholt.

 

Der Spiel- und Sportbetrieb verläuft reibungslos.

Im Fußball-Herrenbereich kämpfen 5 Mannschaften um Punkte.

Die erste Herren konnte letztendlich den Abstieg verhindern und spielt weiterhin in der Kreisliga.

Die zweite Mannschaft hatte es sportlich geschafft, verlor aber am grünen Tisch gegen einen Mitkonkurenten und stieg ab.

Die Altherrenmannschaft und die Seniorenteams haben sich stabilisiert und konnten sich in ihren Staffeln behaupten.   

Der Fußballjugendbereich boomt nach wie vor. Besonders hervor zu heben ist unsere 1.B-Jugend die in der Oberliga auf Punktejagd geht. Eine tolle Sache.

Weitere Ausführung und Details hat Peter für Euch.

 

Im Kinderturnbereich verzeichnen wie Analog zum Jugendfußball regen Zulauf, jedoch auf Grund mangelnder Hallenzeiten und fehlenden Übungsleitern bestehen hier weiterhin Wartezeiten bei der Aufnahme.

 

Der Damengymnastikbereich lichtet sich auf Grund der Altersstruktur und gesundheitlichen Defizite etwas.

Mehr Belebung durch neue Mitglieder wäre gut.

 

Die Volleyballabteilung vermeldet die Vizemeisterschaft der Mix-Mannschaft, zugleich aber den unglücklichen Abstieg der Damenmannschaft. Die Herrenmannschaft befindet sich im Umbruch und eine Jugendmannschaft wird für den Herrenbereich aufgebaut. Zudem soll eine neue Jugendmannschaft für 10-12 jährige aufgebaut werden.

Man sieht, auch hier wird ordentlich gearbeitet.

 

Neben unseren am Wettkampf teilnehmenden Mitgliedern sind auch 4 Freizeitgruppen im Fußball, Tischtennis, Volleyball und Basketball aktiv.

 

Ich danke an dieser Stelle allen Übungsleiterinnen und Übungsleiter sowie Betreuern und insbesondere unseren Fußballschiedsrichtern für ihr außergewöhnliches Engagement um und für unsere Sportvereinigung

 

Vielen Dank

Hans Thanbichler

 

 

 

 

4. b) Bericht des 2.Vorsitzenden

 

Kunstrasen

Der Bau des Kunstrasen wird sich verschieben.

Die Vorgehensweise wird sein erste neue Umkleide,Vereinshaus und Mehrzweckraum zu bauen (geplant Herbst 2016) und im Anschluß den Kunstrasen zu verlegen. Der Platz wird verkleinert und verschoben.

Die letzte Abstimmung bezüglich des Gebäudeneubaus wird am Montag 02.05.2016 erfolgen.

Anschließend wird der Plan der Behörde vorgelegt und diese erstellt einen Bauantrag.

Die Gesamtkosten werden sich auf ca. 830.000,- belaufen. Ein Großteil wird von der Statdt, der Behörde und dem Sportbund getragen, vermutlich werden noch Kosten von ca. 100.000,- auf den Verein zukommen.

Man ist dabei Spenden zu generieren und ist im Kontakt mit Helfern (Sanitär und Trockenbau) die den Verein unendgeltlich in Eigenleistung unterstützen, dadurch werden Kosten in Höhe von ca. 40.000,-€ eingespart.

Für einen Kredit muss der Vorstand persönlich haften. Hier wird der Verein eine Versicherung abschließen die den Vorstand vor einer persönlichen Haftung ausschließt. Ansonsten wäre der Vorstand nicht bereit für den Betrag einen Kredit gegenzuzeichnen.

Generell ist zu sagen das die Stadt, die Behörde und der Sportbund dem Projekt sehr wohlwollend gegenüberstehen und daran interessiert sind eine gute und schöne neue Anlage zu bauen.

 

Allgemeines

Die Mitgliederverwaltung wird auf EDV umgestellt, dieses ist sehr Aufwendig und wir erhalten Unterstützung vom Hamburger Fußball Verband (Herrn Timmermann). Nach und nach wird auch auf Einzugsermächtigungen bei den Mitgliedsbeiträgen umgestellt, auch dieses ist sehr Aufwendig und Zeitintensiv

Die Firma OBI hat 2 Trachten für Jugendmannschaften gespendet und ist auch an einer weiteren Zusammenarbeit als Sponsor interessiert (z.B. Bandenwerbung) 

 

Jugendbereich

Es sind 15 Mannschaften am Start

Die B-Jugend hofft die Klasse in der Oberliga zu halten

Die 3.D-Jugend wird den Verein verlassen und zu Weiß Blau 63 wechseln

Generell fehlt es nach wie vor an Betreuern und Übungsleitern.

Dadurch bedingt konnten im Laufe des Jahres schon 50 Kinder nicht als neue Mitglieder angenommen werden.

Die Lage wird sich mit Fertigstellung des Kunstrasens verschärfen, da mit entprechenden Zulauf gerechnet werden muss.   

Erfreulicherweise gibt es auch eine 2.C-Jugend Flüchtlingsmannschaft (7er) die von Melanie Meißner betreut wird.

Christian Neumann wurde zum 2.Jugendleiter ernannt.

 

 

 

 

4. c) Bericht der Hauptkasse

 

Wie der Euch vorliegende Zahlenspiegel belegt ist auch im Geschäftsjahr 2015 umsichtig und verantwortungsbewußt mit Eurem Geld gearbeitet worden.

 

Eine weiter gestiegene Mitgliederzahl und die gute Zahlungsmoral unserer Mitglieder sind der Ausschlag für das positive Bild der Jahresbilanz.

 

Wenn ich vor einem Jahr davon Sprach, das unsere Aufnahmekapazität am äußersten Limit ist, desto mehr bin ich verwundert wie der weitere Anstieg der Mitgliederzahl mit gewohnter Souveränitet angegangen und bewältigt wird.

 

Die hervorragende Qualifikation und Arbeit unserer Übungsleiterinnen und Übungsleiter sei hier ausdrücklich noch einmal erwähnt.

 

Zur Mitgliederbestandserhebung am 01.10.2015 konnte ich dem Hamburger Sportbund 832 Mitglieder melden.

Das sind im Vergleich zu 2014 ein Plus von 23 Mitgliedern.         

 

Die oben erwähnte Mitgliederzahl teilt sich in Alter und Geschlecht wie folgt auf.

 

 

Weiblich           260                  Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre     452

Männlich           572                  Erwachsene                                         380

                        832                                                                             832

 

Abteilungsmäßig ergibt sich folgendes Bild:

 

Fußball insgesamt                    430

Kinderturnen/Gymnastik            305

Volleyball                                  69

TT + Freizeitsport                      28                  832

                                                                      

Die Mitglieder der Freizeitgruppen wurden den Abteilungen entsprechend zugeordnet.

 

Ich hoffe das die tolle Zusammenarbeit mit allen Abteilungen weiterhin so gut und reibungslos verläuft wie bisher.

 

Ich danke für Eure Aufmerksamkeit.

 

Hans Thanbichler

 

 

 

 

 

 

Zu Punkt 5: Bericht der Kassenprüfer

 

Die letzte Kassenprüfung fand am 17.03.2016 durch Joachim Lühnenschloß und Michael Buchholz statt.

Das Treuhandkonto wurde angesehen und ist in Ordnung, die Annerkenung und Gemeinnützigkeit wurde geprüft und bestätigt.

Joachim Lühnenschloß trägt vor das das Journal übersichtlich geführt wurde, Sparkasse und Kasse waren in Ordnung, daher empfehlen die Kassenprüfer die Hauptkasse zu entlasten..

 

 

Zu Punkt 6: Entlastung:

 

  1. der Hauptkasse
  2. des Vorstandes

 

  1. Die Abstimmung zur Entlastung der Hauptkasse ergibt folgendes Ergebnis:
  • die Hauptkasse wird mit 63 Stimmen und 1 Enthaltung entlastet

 

  1. Die Abstimmung zur Entlastung des Vorstandes ergibt folgendes Ergebnis:
    • der Vorstand wird mit 64 Stimmen, also einstimmig, entlastet

 

 

Zum Abschluß der Ausführungen des Vorstandes möchte ich mich, da ich mich nach Jahrzehnten aus dem operativen Tagesgeschäft zurück ziehe und somit für Punkt 8a der Tagesordnung 

  • Wahl des 1.Vorsitzenden –

nicht wieder zur Verfügung stehe, bei Euch allen für das stets ausgesprochene Vertrauen bedanken.

Ich denke ich habe in all den Jahren das in mir gesetzte Vertrauen in Eurem Sinne und im Sinne unserer Sportvereinigung erfüllt.

Unsere Sportvereinigung steht auf einem festen und gesundem Fundament.

Bei gleichem Vertrauen in die neue Führungsspitze kann es nur aufwärts gehen.

 

Danke

 

Hans Thanbichler

 

 

 

 

 

Zu Punkt 7: Wahlen des Vorstandes

 

                        a) des 1. Vorsitzenden

                        b) des 1. Hauptkassierers

                        c) Der Kassenprüfer

 

 

  1. Wahl des 1. Vorsitzenden

Vorgeschlagen werden Georg Schulz und Joachim Lühnenschloss zur Wahl.

Joachim Lühnenschloss wird gefragt, ob er gewillt ist das Amt anzunehmen, er Antwortet mit nein.

Georg Schulz wird gefragt, ob er gewillt ist das Amt anzunehmen, er antwortet mit ja.

Die Abstimmung ergibt folgendes Ergebnis:

Mit 60 Stimmen, 3 Enthaltungen und 1 Gegenstimme wird Georg Schulz zum 1.Vorsitzenden gewählt.

 

  1. Wahl des 1. Hauptkassierers

Vorgeschlagen wird Hans Thanbichler zur Wiederwahl.

Hans Thanbichler wird gefragt, ob er gewillt ist das Amt anzunehmen,

er antwortet mit ja.

Die Abstimmung ergibt folgendes Ergebnis:

Mit 64 Stimmen, also einstimmig, wird Hans Thanbichler wiedergewählt

 

  1. Wahl der Kassenprüfer

Vorgeschlagen werden Käthe Becher, Frauke Lorenz und Michael Buchholz zur Wahl.

Alle Vorgeschlagenen werden gefragt, ob sie gewillt sind das Amt anzunehmen, sie antworten mit ja.

Die Abstimmung ergibt folgendes Ergebnis:

Alle Vorgeschlagenen Kassenprüfer werden von den Mitgliedern als Kassenprüfer gewählt.

 

Peter Schwarzmayr möchte Hans Thanbichler der seit dem 21.12.52 (64 Jahre) Vorstandsarbeit für den Verein leistet im Namen aller Mitglieder ein großen Dank aussprechen.

Aufgrund seiner herausragenden Verdienste zum Wohle des Sportvereins möchte der Vorstand

Hans Thanbichler zum Ehrenvorsitzenden vorschlagen.

Die Mitgieder stimmen diesem Vorschlag Einstimmig zu.

 

 

Zu Punkt 8: Anträge

 

Antrag 1

 

Antrag zur Mitgliederversammlung der Sportvereinigung Eppendorf/Groß Borstel am 29.04.2016

Hiermit beantrag ich eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge ab dem 01.01.2017.

Kinder/Jugendliche, Schüler und Studenten von monatlich 10,-€ auf 12,-€ und

Erwachsende von monatlich 12,-€ auf 14,-€

Familienbeiträge und Freizeitgruppen sind entsprechend anzupassen

Begründung    

Die finanzielle Situation ist im Moment keineswegs beängstigend und würde wenn nicht die bevorstehenden Aufgaben, eine gesamte Umstrukturierung unseres Vereinskonzeptes vor uns liegen würden, eine Beitragserhöhung nicht zwingend notwendig machen.

Der Umbau der gesamten Sportanlage Brödermannsweg inkl.Vereinshaus, Geschäftsstelle und Gymnastikraum weist im Moment eine riesige Finanzlücke auf. Zum anderen kann eine Vereinsführung in jetziger Form nicht Zukunftsorientiert bestehen, so daß auch hier erhebliche Verwaltungskosten auf uns zu kommen.

Um einen finanziellen Untergang zu vermeiden bitte ich um Zustimmung meines Antrages

Anmerkung

Die letzte Beitragserhöhung war am 01.01.2000, also vor 16 Jahren und im Vergleich zu anderen Vereinen liegen wir im untersten Bereich der Mitlgiedsbeiträge.

Abstimmung

Die Abstimmung zur Beitragserhöhung ergibt folgendes Ergebniss

Mit 57 Ja Stimmen, 5 Enthaltungen und 2 Gegenstimmen wird dem Antrag der Beitragserhöhung von den Anwesenden zugestimmt

 

 

Antrag 2   

 

Petra Wensien stellt den Antrag das Wirbelsäulengymnastik auch in den Ferien stattfinden kann.

Derzeit finden an 12 Wochen im Jahr keine Übungsstunden statt.

Antwort vom Vorstand

Sportunterricht in den Ferien ist untersagt, auch für die Halle Klotzenmoorstieg.

Der Vorstand wird ausloten ob Hallenzeiten Brödermannsweg genutzt werden können, da die Halle aktuell nur für Kinderturngruppen genutz wird und nicht für Damengymnastik.

Die angesprochene Problematik entfällt wenn der geplante Gymnastikraum auf dem Sportgelände fertiggestellt ist.

 

Antrag 3

 

Käthe Becher stellt den Antrag das mindestens 1x im Jahr eine Vereinszeitung herausgegeben wird.

Da nicht alle Mitglieder, die nicht mit den Geschehnissen und Tagesgeschäft in Verbindung stehen und auch nicht an Informationen im Computer gelangen.

Antwort vom Vorstand

Dem Antrag wird stattgegeben und es wird versucht 1x im Jahr eine Vereinszeitung ins Leben zu rufen

 

 

Zu Punkt 9: Verschiedenes

 

Spendenkonto

Stand heute sind 9.200,-€ als Spenden eingegangen – Spendenboxen sind in der Halle Brödermannsweg, Klotzenmoor und im Vereinshaus vorhanden

 

Termine

Am 28.05. findet auf dem Sportplatz Brödermannsweg ein Spendenlauf statt.

Am 09.07. findet in der Halle Brödermannsweg ein Kinder-Sommerfest statt.

Abends ab 19:00 gibt es ein Sommerfest (Vereinshaus Katharina-Jacob-Weg)

 

Sonstiges

Den Anwesenden wird ein Plan des Neubaus ausgehändigt

Durch Nutzung des geplanten Mehrzweckraumes können 3.500,-€ im Jahr gespart werden

Hans Häse stellt sich den Anwesenden als Mitglied in der Vorstandsarbeit vor

Eine Spendenbox wird rumgereicht

 

 

Ende der Versammlung: 21:30 Uhr

 

Hamburg, den 29. April 2016

 

 

 

Für den Vorstand

 

 

1. Vorsitzender                         2.Vorsitzender                                      Für das Protokoll

 

 

___________                            ________________                               _______________

Georg Schulz                            Peter Schwarzmayr                               Frank Pyroth